Neuer Wendehammer engt Fußgänger- und Fahrradweg gefährlich ein!

Neuer Wendehammer engt Fußgänger- und Fahrradweg gefährlich ein!
07.05.2020

Derzeit findet der Straßenendausbau der Susanne-Miller-Straße im Neubaugebiet statt. Nachdem bereits ein Teil fertiggestellt wurde ist davon auszugehen, dass die Ausbauplanungen für den Wendehammer, die Wegeverbindung für Fahrradfahrer und Fußgänger entlang der Straße „Am Hölder“ nicht berücksichtigt wurde. Es handelt sich hierbei um einen stark frequentierten Weg der u.a. von Schülerinnen und Schülern sowie Familien mit kleinen Kindern und Kinderwagen genutzt wird. Der ursprünglich vorhandene breite Weg ist durch den Ausbau des Wendehammers zu einem schmalen notdürftigen Asphaltstreifen verschmälert geworden, der keinen Gegenverkehr zulässt. Zudem stellt die unübersichtliche Längskante zum Wendehammer eine zusätzliche Gefahrensituation dar. Um weiterhin eine gefahrlose Nutzung dieser Wegeverbindung zu ermöglichen, ist eine Umgestaltung des Wendehammers notwendig.

In einem Dringlichkeitsantrag habe ich die Verwaltung gebeten, Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen, wie der Wendehammer so umgestellt werden kann, dass die ursprünglich vorhandene Wegeverbindung entlang der Straße „Am Hölder“ wieder gefahrlos nutzbar ist.